Axalta is not resposible for content you are about to view

Spies Hecker worldwide

Spies Hecker Country Sites
Partner Programs

Spies Hecker worldwide |

Voller Einsatz für den Kunden

Marktexperte, Ratgeber, Problemlöser, Teampartner: Die rund 50 Kundenberater und Anwendungstechniker von Spies Hecker sind jeden Tag in ganz Deutschland unterwegs. Wer sie bei der Arbeit begleitet, erkennt schnell: Hier geht es nicht ausschließlich um Lack. Das Ziel ist vielmehr, immer näher dran zu sein.

„Es gibt kaum einen Tag, an dem ich morgens weiß, was mich erwartet – und genau das ist es, weshalb ich meinen Beruf so spannend finde“, erklärt Anwendungstechniker André Fuchs. Er betreut rund 120 Betriebe in Sachsen, Sachsen-Anhalt sowie in Teilen Thüringens und Brandenburgs. „Mein Verständnis und daher auch mein Anspruch an guten Kundenservice ist, Betrieben schnell und vor allem kompetent zu helfen“, betont er. Das setze eine gute Auffassungsgabe voraus, um auch am Telefon zügig herauszufinden, „wo genau das Problem liegt und wie ich es zeitnah beheben kann.“ Service bedeute für ihn aber auch, für den Kunden da zu sein, wenn es gerade nicht „brennt“: „Ziel ist es, den Kunden durch Produkte und Anwenderwissen so aufzustellen, dass er so effizient wie möglich arbeiten und dabei ein qualitativ hochwertiges Ergebnis erzielen kann“, berichtet André Fuchs. Daher gehören Schulungen der Mitarbeiter in Betrieben ebenso zu seiner täglichen Arbeit.

Erfahrungsaustausch fördern

Seit mehr als 23 Jahren ist Andreas de Franceschi als Kundenberater in der Region Süd unterwegs. Zwischen Isny und dem Bodensee betreut er rund 45 Karosserie- und Lackierwerkstätten – vom Kleinstbetrieb mit fünf Mitarbeitern bis zum 70 Mitarbeiter starken Unternehmen mit mehreren Standorten. „Die Kunden sehen mich eher als Berater für das gesamte Branchengeschehen. Es geht bei meinen Besuchen in den Betrieben also nicht ausschließlich darum, neue Lackprodukte vorzustellen. Der eine Betriebsinhaber bittet mich um Rat, weil er Ärger mit seinem Schadensteuerer hat. Der nächste muss sich mit Rechnungskürzungen auseinandersetzen“, beschreibt er sein Aufgabengebiet und fügt hinzu: „Ich verstehe mich daher eher als Ratgeber und unterstütze den Unternehmer auch dabei, aktuelles Marktgeschehen für seinen Betrieb verständlich einzuordnen. Manchmal bin ich Ratgeber, manchmal Kontaktvermittler: Oft höre ich beispielsweise die Frage: Wie gehen denn andere Betriebe mit dem Thema um? Meist kann ich dann durch mein Netzwerk dazu beitragen, den Erfahrungsaustausch der Betriebe untereinander zu fördern.“

Georg Flack, Kundenberater für das Gebiet rund um Herne, Haltern bis nach Lippstadt, ergänzt: „Den Kunden offen und ehrlich zu beraten, ist mehr als ein Beruf, es ist eine Berufung. Unser Ziel ist es, gemeinsam mit den Betrieben zu wachsen – und die Werkstätten nehmen unsere Ratschläge dankbar an.“  

Wenn Kunden zu Freunden werden

„Wir pflegen ein vertrauensvolles Verhältnis zu unseren Kunden“, unterstreicht Stefan Jäkle. „Über die Jahre sind da auch schon Freundschaften entstanden“, berichtet der Anwendungstechniker aus Erfahrung. Sein Einsatzgebiet erstreckt sich im Dreieck von Karlsruhe über Freiburg im Breisgau bis nach Heilbronn. Rund 110 Kunden hält er regelmäßig über neueste Produkte und Applikationstechniken auf dem Laufenden und ist erreichbar, wenn es im Betrieb hakt. Und auch, wenn es sich um ein lackfremdes Problem handelt, unterstützt er durch sein umfangreiches Netzwerk und vermittelt innerhalb kürzester Zeit den richtigen Ansprechpartner. „Ich denke, guter Service hängt vor allem davon ab, dass man schnell helfen kann. Das ist es auch, was mir in dem Job am meisten Freude bereitet: Wenn ich abends sehe, ich habe gemeinsam mit dem Kunden etwas bewegt – und der Betrieb kann nun wieder produktiv arbeiten.“  

„Ein Anruf genügt und es läuft wieder rund“

Diesen Service schätzen auch die Kunden. Philipp Zepf, Geschäftsführer bei Karosseriebau Zepf in Tuttlingen, betont: „Durch den persönlichen Kontakt zum Kundenberater Andreas de Franceschi haben wir einen viel engeren Bezug zu unserem Lacklieferanten.“ Karl-Heinz Günzel aus dem Klink Karosserie- und Lackierzentrum in Singen bringt es auf den Punkt: „Die Jungs aus dem Spies Hecker Kundenservice sind einfach gut drauf und finden für jedes Problem eine Lösung.“ Die schnelle Hilfe bewertet auch Thomas Weltin vom gleichnamigen IDENTICA-Betrieb als wichtiges Argument: „Wir arbeiten seit mehr als 20 Jahren erfolgreich mit Spies Hecker zusammen. Mit dem Kundenberater Andreas de Francheschi haben wir immer einen Ansprechpartner, der stets zügig handelt und etwas bewegt.“ Und Jürgen Eisenschmidt aus dem thüringischen Göttengrün unterstreicht: „Der gute Kundenservice ist für mich einer der Hauptgründe, warum ich seit fast 30 Jahren Lackmaterial von Spies Hecker verwende. Wenn ich Unterstützung benötige, reicht ein Anruf beim Kundenberater Roland John und es läuft im Betrieb schnell wieder rund.“

Spies Hecker, eine der weltweiten Reparaturlackmarken von Axalta Coating Systems, entwickelt optimale, praxisorientierte Lösungen, welche die Arbeit in Lackierbetrieben erleichtern und effizienter machen können. Mit hochwertigen Produktsystemen, kundenspezifischer Beratung und gezieltem Training ist Spies Hecker seit über 135 Jahren ein starker Partner des Lackierhandwerks. Die Kölner Lackmarke zählt zu den international führenden Autoreparaturlackmarken und ist in mehr als 76 Ländern aktiv.

Spies Hecker – näher dran!

  • thumbnail PR Photo - Kundenservice (1) (jpg | 209.41 KB)
  • thumbnail PR Photo - Kundenservice (2) (jpg | 409.10 KB)
  • thumbnail PR Photo - Kundenservice (3) (jpg | 92.73 KB)
  • thumbnail PR Photo - Kundenservice (4) (jpg | 90.45 KB)
  • thumbnail PR Photo - Kundenservice (5) (jpg | 103.52 KB)
Kundenservice

Anwendungstechniker André Fuchs (rechts) betreut rund 120 Betriebe in Sachsen, Sachsen-Anhalt sowie in Teilen Thüringens und Brandenburgs.
Foto: Spies Hecker

Kundenservice

Jürgen Eisenschmidt aus dem thüringischen Göttengrün (links) mit Kundenberater Roland John. „Der gute Kundenservice ist für mich einer der Hauptgründe, warum ich seit fast 30 Jahren Lackmaterial von Spies Hecker verwende.“
Foto: Spies Hecker

Kundenservice

Als Kundenberater in der Region Süd betreut Andreas de Franceschi (links) rund 45 Karosserie- und Lackierwerkstätten zwischen Isny und dem Bodensee. Einer seiner Kunden ist der Karosseriebau Zepf in Tuttlingen. Geschäftsführer Philipp Zepf schätzt den guten Service.
Foto: Spies Hecker

Kundenservice

„Wir arbeiten seit mehr als 20 Jahren erfolgreich mit Spies Hecker zusammen. Mit Andreas de Francheschi haben wir immer einen Ansprechpartner, der stets zügig handelt und etwas bewegt“, betont Thomas Weltin vom gleichnamigen IDENTICA-Betrieb.
Foto: Spies Hecker

Kundenservice

Kundenberater Andreas de Francheschi und Lackierer Thomas Malek aus dem Klink Karosserie- und Lackierzentrum in Singen.
Foto: Spies Hecker