Axalta is not resposible for content you are about to view

Spies Hecker worldwide

Spies Hecker Country Sites
Partner Programs

Spies Hecker worldwide |

„Gemeinsam bringen wir Betriebe nach vorn“

Der Markt ist in Bewegung – Spies Hecker auch: Auf der Jahresvertriebstagung in Thüringen gehörten der digitale Fortschritt, noch effizientere Lackmaterialien und die Caravan-Instandsetzung zu den Kernthemen der Mannschaft.

Bei minus zehn Grad Celsius Außentemperatur stellte Spies Hecker-Vertriebsleiter Michael Wellnitz der Mannschaft der Kölner Lackmarke die anstehenden Zukunftsthemen vor. An der Jahresvertriebstagung im verschneiten Oberhof nahmen rund 130 Mitarbeiter teil, darunter Anwendungstechniker, Kundenberater, Mitarbeiter der Stützpunkte, aus der Zentrale sowie aus dem Color-Management, der Entwicklungsabteilung sowie aus der Produktion.

„Unsere Stärke liegt in unserem Vertriebsteam“

„Fortschreitende Digitalisierung, wachsender Einfluss durch Versicherer und Schadensteuerer – viele Betriebe stehen heute mehr denn je unter Druck. Unsere Aufgabe ist es, die Karosserie- und Lackierwerkstätten dabei zu unterstützen, sich in diesen Zeiten profitabel und sicher aufzustellen“, schwor Michael Wellnitz sein Team auf die Herausforderungen 2019 ein. Er fügte hinzu: „Unsere Stärke liegt nach wie vor in unserem Vertriebsteam. Kombiniert mit unseren Produkten, neuen digitalen Lösungen und dem Fokus auf weitere Geschäftsfelder können wir den Unternehmern attraktive Möglichkeiten aufzeigen, sich auch in diesem Jahr erfolgreich im Markt zu positionieren“, betonte Michael Wellnitz. 

Effiziente Produkte

An erster Stelle stehen dabei effiziente Produktsysteme, wie beispielsweise Speed-TEC. Das System wurde zum Jahresende um den Nass-in-Nass-Speed Füller 5550 erweitert. Dieser eignet sich sowohl für energiesparende Reparaturen als auch zur schnellen Bearbeitung von Neuteilen. Weitere High-Performance-Produkte werden im Laufe des Jahres folgen.

Digitales, cloudbasiertes Color Management

Daneben hat die Kölner Lackmarke auch ihre digitalen Tools weiterentwickelt. Seit kurzem ist die Phoenix Cloud für Betriebe einsatzbereit. Diese ermöglicht es dem Lackierer, den gesamten Prozess von der Farbtonbestimmung bei der Auftragsannahme bis hin zur Farbtonausmischung von unterschiedlichen Stationen aus zu steuern – egal, ob von der Auftragsannahme, vom Büro oder aus dem Mischraum.

Darüber hinaus hat Spies Hecker bereits im vergangenen Jahr damit begonnen, die digitale Lagerverwaltung einzuführen „Diese Lösung mit dem Namen StockControl kommt bei unseren Kunden sehr gut an, das zeigt uns die Resonanz aus dem Markt. Daher werden wir weiter an digitalen Hilfsmitteln für die Betriebe arbeiten“, erklärt Michael Wellnitz und fügt hinzu: „Unser Ziel ist es, dass alle digitalen Tools miteinander vernetzt sind, um den Kunden den größtmöglichen Nutzen bei möglichst einfacher Anwendung zu bieten.“

Umfangreiches Trainingsprogramm

Das nötige Know-how können sich die Betriebe auch 2019 durch das umfangreiche Seminar- und Trainingsprogramm von Spies Hecker aneignen. „Unsere Schulungen finden in top-modernen Räumlichkeiten unserer Zentrale in Köln statt. Darüber hinaus ermöglicht es die neue LED-Beleuchtung im Vorbereitungsbereich des Training Centers, dass unsere Teilnehmer alle Übungsreparaturen unter Idealbedingungen durchführen können“, führte Trainingsleiter Jörg Sandner während der Jahresvertriebstagung aus. Zudem wies er darauf hin, dass zu den altbewährten Trainingsinhalten auch neue Lackakademien hinzugekommen sind. So unter anderem für das Thema Caravan-Instandsetzung.

Klare Standards für die Caravan-Instandsetzung

Denn die Kölner Lackmarke will ihre Unterstützung von Betrieben bei der Reparatur von rollenden Ferienhäusern in diesem Jahr noch weiter ausbauen. „Die Caravan-Instandsetzung funktioniert unabhängig von festgelegten Stundenverrechnungssätzen oder Margen. Daher haben Karosserie- und Lackierwerkstätten mit diesem Geschäftszweig eine echte Chance, sich durch dieses Zusatzgeschäft profitabel im Markt zu positionieren“, unterstrich Michael Wellnitz. Deshalb baut Spies Hecker derzeit das Engagement in diesem Geschäftsfeld gemeinsam mit dem Zentralverband für Karosserie- und Fahrzeugtechnik, DEKRA sowie dem Caravaning Industrie Verband Deutschlands (CIVD) kontinuierlich aus. „Gemeinsam mit diesen strategischen Partnern arbeiten wir 2019 weiter daran, klare Standards für die Caravan-Instandsetzung zu schaffen“, betonte der Vertriebsleiter.

Fit bei der Betriebsführung – durch Kennzahlen-Kompass

Neben effizienten Produkten und Reparaturlösungen gehört auch die Unterstützung der Betriebe bei der Unternehmensführung zu den Kernthemen der Kölner Lackmarke. Als Tool steht den Mitgliedern des Spies Hecker Profi-Clubs seit neuestem der Kennzahlen-Kompass zur Verfügung. Mit diesem neuartigen Online-Betriebsvergleich können Unternehmer ihre Kennzahlen eingeben, nach bestimmten Kriterien filtern und die Ergebnisse mit anderen Betrieben vergleichen. „Durch diese individuelle, zeitnahe Auswertung erkennen Betriebe schnell, wo sie im Markt stehen – und können ebenso schnell Maßnahmen ergreifen, um ihren Erfolg in der Branche auszubauen“, erklärte Michael Wellnitz.

Effiziente Produkte, ein starkes Team, digital fortschrittliche Technik und mit Fokussierung auf das Kompetenzfeld Caravan: Spies Hecker stellt sich für 2019 stark im Markt auf, um Betriebe in allen Bereichen des Werkstattalltags optimal zu unterstützen.

Spies Hecker, eine der weltweiten Reparaturlackmarken von Axalta Coating Systems, entwickelt optimale, praxisorientierte Lösungen, welche die Arbeit in Lackierbetrieben erleichtern und effizienter machen können. Mit hochwertigen Produktsystemen, kundenspezifischer Beratung und gezieltem Training ist Spies Hecker seit über 135 Jahren ein starker Partner des Lackierhandwerks. Die Kölner Lackmarke zählt zu den international führenden Autoreparaturlackmarken und ist in mehr als 76 Ländern aktiv.

Spies Hecker – näher dran!

  • thumbnail PR Photo - Annual Sales Conference (1) (jpg | 165.25 KB)
  • thumbnail PR Photo - Annual Sales Conference (2) (jpg | 90.35 KB)
  • thumbnail PR Photo - Annual Sales Conference (3) (jpg | 125.21 KB)
  • thumbnail PR Photo - Annual Sales Conference (4) (jpg | 111.33 KB)
  • thumbnail PR Photo - Annual Sales Conference (5) (jpg | 131.32 KB)
Jahresvertriebstagung in Thüringen

Cooler Auftakt in Oberhof, im wahrsten Sinne: Das Spies Hecker Team zurrte seine Marschrichtung für 2019 im verschneiten Thüringer Wald fest.
Foto: Spies Hecker

Jahresvertriebstagung in Thüringen

Vertriebsleiter Michael Wellnitz schwor sein Team auf die Herausforderungen der kommenden Monate ein: „Unsere Aufgabe ist es, Karosserie- und Lackierwerkstätten dabei zu unterstützen, sich profitabel und sicher aufzustellen.“
Foto: Spies Hecker

Jahresvertriebstagung in Thüringen

Rund 130 Mitarbeiter nahmen an der Veranstaltung teil, darunter Anwendungstechniker, Kundenberater, Mitarbeiter der Stützpunkte, aus der Zentrale sowie aus dem Color-Management, der Entwicklungsabteilung und aus der Produktion.
Foto: Spies Hecker

Jahresvertriebstagung in Thüringen

Das richtige Tempo und der fachmännische Blick für die Details zählten auch beim Teambuilding bei minus zehn Grad Celsius Außentemperatur.
Foto: Spies Hecker

Jahresvertriebstagung in Thüringen

Durch Teamarbeit alles auf die richtige Spur gebracht: Beim Wintersport im Thüringer Wald stand der Mannschaftsgedanke im Fokus.
Foto: Spies Hecker