Axalta is not resposible for content you are about to view

Colorexpert Logo

Spies Hecker Kalender 2019: Meisterwerke der Lackierkunst

 

Oft investieren Lackierer Dutzende Stunden in ein Projekt. Sie widmen ihm voller Leidenschaft jede freie Minute. Doch nur selten erhalten ihre Arbeiten die gebührende Aufmerksamkeit. Im Jahreskalender 2019 „Out of the Dark“ zollt Spies Hecker denjenigen Respekt, die alljährlich Meisterwerke der Lackierkunst erschaffen. Das renommierte niederländische Studio van der Vaart Fotografie porträtiert zwölf Lackierbetriebe und ihre Lieblingsstücke.

Spies Hecker Kalender 2019

Nicolas Morand und Bert Galster vom Schweizer Autospritzwerk NF-Performance haben es gleich zwei Mal in den Spies Hecker-Kalender geschafft. Ihr erfolgreichstes Showcar, ein getunter grüner Audi A4 mit Custompainting, gehört ihrem Lackierer Slobodan Kezman und ziert die Oktober-Seite. Er gewann unter anderem den Europameistertitel auf der Fachmesse „Tuning World Bodensee“. Ihr kupferfarbener Audi R8 GT hat es sogar aufs Titelbild geschafft. Die beiden Firmengründer sind Überzeugungstäter: Der 29-jährige Morand wusste schon mit 14 Jahren, dass er mal eine Tuning-Firma eröffnen wollte, und Airbrusher Galster lackiert, seit er elf ist. Dank seiner fantastischen Technik ist er nicht nur in Europa gefragt – regelmäßig erhält er Aufträge aus Dubai, Moskau oder Manila.

Totenköpfe auf der Dragster-Motorhaube

Eher unauffällig und abgelegen im bayerischen Fensterbach (bei Amberg) ist der IDENTICA Lackierbetrieb zu Eltz beheimatet. Doch was Geschäftsführer Max zu Eltz als Prunkstück präsentiert, ist alles andere als unscheinbar: Gewaltig und imposant ist der 97er Ford Mustang Dragster, den Besitzer Florian Übel bei zu Eltz airbrushen ließ. Übel fährt Dragster-Rennen in Deutschland, Großbritannien und Schweden, sein größter Erfolg war bisher die deutsche Meisterschaft. Die eindrucksvolle Totenkopfarmee auf der Motorhaube des Mustangs dürfte seinen Gegnern künftig zusätzlichen Respekt einflößen.

Jetzt anmelden für den nächsten Kalender

Auch im Kalender 2020 bietet Spies Hecker wieder Lackierbetrieben eine Plattform, um ihre besten Arbeiten zu zeigen. „Darum bitten wir schon jetzt Karosserie- und Lackierbetriebe, ihre Bewerbungen für den Kalender 2020 einzureichen“, sagt Joachim Hinz, Spies Hecker Brand Manager für Europa, den Mittleren Osten und Afrika. Interessierte können Fahrzeug- und Werkstattbilder sowie Informationen zum lackierten Objekt an folgende E-Mail-Adresse senden: karsten.juers@axaltacs.com. Teilnahmeschluss ist der 29. Februar 2019.

Die zwölf Motive des Spies Hecker-Kalenders 2019 „Out Of the Dark“ stehen auch auf der Internetseite www.spieshecker.de/kalender2019.

  • Spies Hecker Kalender 2019
  • Spies Hecker Kalender 2019
  • Spies Hecker Kalender 2019

Weitere Artikel