Axalta is not resposible for content you are about to view

Colorexpert Logo

Voller Einsatz für Fahrzeuglackierer-Azubis

 

Die Nachwuchssituation im Handwerk ist angespannt: Die Zahlen der Azubis und Lehrstellenbewerber sinken – was sich inzwischen in einem spürbaren Facharbeitermangel niederschlägt. Spies Hecker will die Fahrzeuglackier-Betriebe aktiv unterstützen – und hat dafür die Azubi-Akademie ins Leben gerufen.

Auch der Umgang mit Folien gehört zum Lehrprogramm der Azubi-Akademie.

Auch der Umgang mit Folien gehört zum Lehrprogramm der Azubi-Akademie.

Die Azubi-Akademie ist ein dreiteiliges Weiterbildungskonzept, mit dem angehende Fahrzeuglackierer gefördert werden. Erfahrene Spies Hecker-Trainer begleiten sie während ihrer kompletten dreijährigen Ausbildung mit zusätzlichen Schulungen. In jedem Jahr kommen die Azubis für vier Tage in das  Spies Hecker Training Center in Köln. Dort erhalten sie ergänzend zur normalen Ausbildung weitere praxisorientierte Schulungen. Diese orientieren sich am Ausbildungsstand und den Lehrplänen.

Praxisnahe Inhalte

Zu den Inhalten zählen etwa im ersten Jahr die Sicherheit am Arbeitsplatz und die richtige Untergrundvorbereitung. In späteren Modulen folgen Themen wie die realistische Einschätzung des Reparaturumfangs, die Reparatur von Kunststoffteilen, Methoden der Einlackierung bis hin zu Design-Lackierungen und Speed Repair. Auch den Umgang mit digitalen Farbfindungstools trainieren die Auszubildenden im letzten Modul. Das Lehrprogramm wurde von Spies Hecker mit der Handwerkskammer in Köln abgestimmt.„Unser Ziel sind optimal ausgebildete Fachkräfte“, sagt Spies Hecker Trainingsleiter Jörg Sandner. „In den einzelnen Modulen können die Azubis zeigen, was sie schon können. Und wir können dann entscheiden, wie sie ihre Fähigkeiten ausbauen können. Unser Training Center bietet dafür perfekte Bedingungen.“

Die sorgfältige Untergrundvorbereitung wird in der Praxis geübt.

Die sorgfältige Untergrundvorbereitung wird in der Praxis geübt.

Anreize für die Besten

Die besten Lehrlinge fördert Spies Hecker über die Azubi-Akademie hinaus. „Wir sponsern dem Teilnehmer, der seine Gesellenprüfung mit der besten Note abschließt, das Lehrgangsmodul der Meisterschule – inklusive Materialunterstützung“, erklärt Jörg Sandner. Darüber hinaus erhält der beste Azubi eine Lackierpistole sowie eine Vollschutzhaube. Auch die dahinter platzierten Auszubildende werden belohnt. Dabei kooperiert Spies Hecker mit weiteren Werkstattausrüstern wie Carbon, debStoko, Freudenberg, Herkules Hebetechnik, Indasa/Farécla,Mirka, Horn & Bauer, sia/sika sowie WOLF Kabinentechnik. „Auf die Teilnehmer warten viele neue Erfahrungen“, sagt Jörg Sandner. „Dazu gehören in erster Linie fachliche Dinge – aber auch neue Kontakte zu anderen angehenden Fahrzeuglackierern.“

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.spieshecker.de/seminare


Weitere Artikel