Axalta is not resposible for content you are about to view

Spies Hecker worldwide

Spies Hecker Country Sites
Partner Programs

Spies Hecker worldwide |

Fragen zu Color Tools?

Schreiben Sie uns
SpiesHecker_745_224_1

ColorDialog Phoenix.

KLEIN, KABELLOS, PRÄZISE

Das neue ColorDialog Phoenix.

Mit dem neuen, kleinen ColorDialog Phoenix wird die Farbtonbestimmung noch einfacher

Ausgestattet mit der neuesten LED-Technologie und durch sein innovatives Design lassen sich mit dem neuen ColorDialog Phoenix die Durchlaufzeiten ganz einfach beschleunigen.

4. MEASURE. Check the car and ColorDialog Phoenix temperature (should be 15°C–30°C). Calibrate using the white and blue tiles if requested, then take your measurement. Liten och lätt att använda.

Klein und einfach zu benutzen.

Das neue Farbtonmessgerät ColorDialog Phoenix ist klein, leicht und intuitiv zu bedienen. Es eignet sich sowohl für Links- als auch Rechtshänder, da sich sein Display um 180°C drehen kann. Der farbige Touchscreen ist einfach zu bedienen - wie ein Smartphone. Er kann sogar mit Handschuhen benutzt werden.

ColorDialog_Phoenix_screen Trådlös och flexibel

Kabellos und flexibel

Dank seiner WLAN-Funktion können mit dem ColorDialog Phoenix die Messungen sofort an jede Stelle in der Werkstatt weitergeleitet werden. Egal ob an PC, Tablet oder Smartphone. Die direkte Verbindung zum Phoenix Netzwerk bringt Ihnen den Vorteil, dass die aktuellen Farbformeln immer zur Verfügung stehen.

Phoenix_software_tablet Programvaran Phoenix

Formeldatenbank für noch genauere Ergebnisse.

Mit der Phoenix Software erfolgt der Abgleich mit über 200.000 Farbtonformeln aus der Spies Hecker Datenbank. Darüber hinaus wird jede Messung bei Bedarf automatisch korrigiert. Auch kundeneigene Formeln lassen sich erstellen und anzeigen.


FEATURES

 

Magnetische Staubschutzkappe  

ColorDialog Phoenix easy use

Zum Schutz der Messoptik bzw. Linse verfügt der ColorDialog Phoenix über eine magnetische Staubschutzkappe. Die Staubschutzkappe hat eine sichere Passform und der Magnet sorgt dafür, dass auf Metalloberflächen die Staubschutzkappe nicht verloren gehen kann.

Farb- und Effektmessung in einem

Colour effect measuring

Die innovative Messoptik des ColorDialog Phoenix ermöglicht die Messung von Farbton und Effekt in nur einem Arbeitsgang. Damit lässt sich der präzise Farbton noch schneller ermitteln. Die Ausstattung mit LED Indikatoren und Audiosignalen gibt eine direkte Rückmeldung zum Status der Messung.

Verbindung über W-LAN
 

ColorDialog Phoenix WiFi connection

Der ColorDialog Phoenix funktioniert mit jedem PC, Tablet oder Smartphone, unabhängig vom Betriebssystem. Zusammen mit der Phoenix Formelsoftware kann das Messgerät so überall im Lackierbetrieb eingesetzt werden.

Ladestation und Datenübertragung

ColorDialog Phoenix charging cradle

Über die USB Ladestation wird das ColorDialog Phoenix geladen und die Messdaten direkt an die Phoenix Software übertragen. Das wiederaufladbare Akkupack sorgt dafür, dass das Gerät immer einsatzbereit ist.

Rotierendes Display
 

Hi-resolution rotating touch display

Das Display dreht sich automatisch um 180 Grad. Das macht das Messen in schwer zugänglichen Bereichen einfacher.

Touch-Pen inclusive
 

Stylus included

Das Touchdisplay kann auch mit einem Touch-Pen bedient werden.

BEDIENUNGSANLEITUNG

1. LACKSCHADEN BEURTEILEN.  

1. ASSESS. Identify the damage and assess refinish requirements.

Beurteilen Sie den Schaden und die erforderlichen Arbeiten.

2. ÜBERPRÜFUNG

2. CHECK. Determine the manufacturer and colour code. Check if special pigments are included in the formula as these could lead to higher repair costs.

Hersteller- und Farbtoncode ermitteln, anhand des Typenschilds oder mit Hilfe des Serviceheftes.

3. REINIGUNG

3. CLEAN. Choose a flat area as close as possible to the damage and clean it ready for colour measurement. Degrease the cleaned surface, then mechanically polish and wipe it clean. Degrease the polished surface once again.

Messstelle reinigen und polieren mit Silikon Entferner und geeigneter Politur. Nach dem Polieren nochmals mit Silikon Entferner nachreinigen.

4. MESSBEDINGUNGEN

4. MEASURE. Check the car and ColorDialog Phoenix temperature (should be 15°C–30°C). Calibrate using the white and blue tiles if requested, then take your measurement.

Überprüfen Sie die Temperatur der Fahrzeugoberfläche und des Messgerätes (Sollwert zwischen +15°C bis max. +35°C). Falls erforderlich, kalibrieren Sie das Messgerät mit den weißen und blauen Kalibrierungskacheln. Anschließend das ColorDialog Phoenix Messgerät auf die gereinigte Oberfläche auflegen und 3 Messungen aus verschiedenen Positionen durchführen. Jede Messung wird optisch und akustisch bestätigt.

5. FORMELSUCHE

5. SEARCH. Use Phoenix software to search for the best-matching formula. Select your measurement sample from the ColorDialog Phoenix. Fill-in the manufacturer and colour code details (if not already uploaded). Select the best colour match from the results given.

Wählen Sie die ColorDialog Phoenix Messung aus und geben Sie den Hersteller, Farbtoncode und die Lackqualität vor, um die Formelauswahl einzugrenzen. Bestimmen Sie die am besten passende Formel mit dem Phoenix Formelsuchprogramm.

6. FARBTON LACKIEREN

6. SPRAY. Calculate the amount you will need. Apply RFU (ready for use). Mix the colour, then start spraying.

Bestimmen Sie die benötigte Menge und mischen Sie den Farbton aus. Lackieren Sie den ausgemischen Farbton.