Axalta is not resposible for content you are about to view

Spies Hecker worldwide

Spies Hecker Country Sites
Partner Programs

Spies Hecker worldwide |

Mercedes-AMG Petronas Motorsport: Harte Arbeit und Teamwork – die Formel für Erfolg

Die Lackierwerkstatt von Mercedes-AMG Petronas Motorsport im englischen Brackley kümmert sich um die Lackierung der Rennwagen. Sie ist aber auch dafür verantwortlich, dass alle anderen Komponenten – von der zentralen Ingenieurs-Station in der Boxenmitte bis hin zu den Kopfhörermuscheln – fabelhaft aussehen. Dabei verlässt sich das Team voll und ganz auf Spies Heckers massgeschneiderte Lösungen.

Mercedes-AMG Petronas Motorsport, der amtierende FIA Formel 1TM Konstrukteurs-Weltmeister, ist für seine Kult-Designlackierung auf den Mercedes-AMG F1 W10 EQ Power+ Rennwagen bestens bekannt. In den letzten fünf Jahren konnte sich das Team dabei ganz auf die individuelle Betreuung und das massgeschneiderte Produktangebot von Spies Hecker verlassen.

Für Andrew Moody, Leiter der Lack- und Grafikabteilung bei Mercedes-AMG Petronas Motorsport, und sein Team machen die Rennwagen jedoch nur einen Teil der Arbeit aus. Andrew Moody sagt: „Wir lackieren alles – von den Kopfhörermuscheln der Mechaniker bis hin zu den Monster-Trinkflaschen, die die Fahrer und das Team an der Rennstrecke benutzen.“

Das Herzstück der Box

Eines der grössten Teile, die in der Lackierwerkstatt bearbeitet werden, ist die zentrale Ingenieurs-Station. Die hauptsächlich aus Aluminium bestehende Konstruktion bestimmt an jedem Rennwochenende die Boxenmitte. Hier sitzen die Ingenieure des jeweiligen Fahrers (Renningenieur, Performance-Ingenieur, Reifen- und Aerodynamik-Ingenieure und Motoringenieur). Teamchef und CEO Toto Wolff sitzt am Kopfende der Station. Von dort aus kann er beide Ingenieurteams, die Rennwagen in der Box und die Boxenmauer sehen.

Darüber hinaus lackiert Andrew Moodys Team auch den überwiegend aus Carbon bestehenden Kommandostand und die Boxenstoppanlage, ebenfalls aus Carbon, für den Boxenstopp. Am Kommandostand sitzen einige der Team-Strategen. Die Boxenstoppanlage befindet sich direkt in der Boxengasse und beherbergt die Ampel für den Boxenstopp sowie Druckluftschläuche und die Auslöseverkabelung zur Bedienung der Schlagschrauber.

Andrew Moody erklärt: „Diese drei Anlagen werden jedes Rennwochenende auf- und abgebaut. Daher müssen wir sicherstellen, dass die Lackierung besonders widerstandsfähig ist. Da sie immer im Einsatz sind, kann es während der Saison sehr schwierig werden, Zeit für die Auffrischung der Lackierung zu finden. Deshalb vertrauen wir für eine langlebige, strapazierfähige und spektakuläre Designlackierung ganz auf Spies Hecker.“

Flexible Module, die immer perfekt aussehen

In der Winterpause widmet sich das Team in der Lackierwerkstatt der Mammutaufgabe, sechs Sätze von Aluminium-Verbundplatten zu lackieren – einen Satz für die Rennen in Europa und fünf Sätze für die Überseerennen. Die Platten dienen als Boxenwände, Flure, Türen und Trennwände. Bis zu 600 Platten, die bis zu 2 m x 1 m gross sein können, bilden ein vollständig modulares und äusserst flexibles System, das der laut Rennkalender jeweils zur Verfügung stehenden Boxenfläche perfekt angepasst werden kann.

Zudem lackiert die Werkstatt auch einige Platten für den Hospitality-Bereich für Überseerennen. Hierbei handelt es sich ebenfalls um ein modulares System, das für das Team, Gäste, Sponsoren, Prominente, die Fahrer und deren Freunde und Familien errichtet wird. Der Hospitality-Bereich umfasst einen Besprechungsraum, Küchen sowie Speiseräume, Pausenbereiche und Ruhezonen.

Höchste Farbtongenauigkeit

In jeder Saison werden um die 70 Monster-Trinkflaschen aus Aluminium lackiert. Das ist eine sehr zeitaufwendige Aufgabe für die Lackierwerkstatt, da alle Elemente – das Branding, der Name, die Umrisslinien und die „Klaue“ – einzeln mittels Airbrush-Technik aufgetragen werden. Zur Erzielung perfekter Farbtongenauigkeit setzt Andrew Moodys Team daher das neueste, volldigitale, drahtlose, cloudbasierte Farbtonmanagementsystem von Spies Hecker ein. Das ColorDialog Phoenix Farbtonmessgerät misst den Originalfarbton des Sponsors und sendet das Ergebnis über Wi-Fi an die Phoenix Cloud Farbtonsoftware, die dann die exakte Farbtonformel anzeigt. Die Formel kann dann sofort an die IP-Waage und den IP-Drucker weitergeleitet werden.

Wo man auch hinsieht – überall Spies Hecker

Die Lackierwerkstatt sorgt ausserdem dafür, dass auch der Standort Brackley im besten Licht erscheint. Andrew Moody und sein Team lackieren die Werksbeschilderung sowie hunderte von Lista-Schränken, die in fast jeder Abteilung zu finden sind. Aber das ist noch lange nicht alles. Andrew Moody sagt: „Wir haben auch schon einmal den grossen Konferenztisch in der Directors‘ Suite lackiert. Wir müssen also für alles gewappnet sein.“

Um die täglichen Herausforderungen bei so vielen unterschiedlichen Gegenständen und Untergründen zu meistern, benötigt Andrew Moody ein wahres Arsenal an umfassenden Produkten mit einfacher Applikation. So kommt eine ganze Reihe von Spies Hecker Produkten zum Einsatz: Beispielsweise der Priomat® Wash Primer 4075, danach entweder Permasolid® HS Vario Grundierfüller 5340, ein Grundierfüller mit hohem Festkörperanteil, oder Permasolid® HS Performance Füller 5320, ein schnell trocknender 2K HS Schleiffüller. Die Farbverläufe der Designlackierung des Teams werden mit einem silbernen Permahyd Hi-TEC 480 Basislack lackiert – Stirling Silver genannt – gefolgt von vier weiteren Silbertönen, die letztendlich in ein Schwarz übergehen. Bei einigen Teilen kommt zudem Permasolid HS Race Klarlack 8700 zur Anwendung.

„In der Lackierwerkstatt ist immer viel los. Deshalb brauchen wir einen Lackpartner, der dieser Aufgabe gewachsen ist. Spies Hecker stellt dies jedes Jahr aufs Neue wieder unter Beweis. Wir können uns darauf verlassen, dass wir – egal welcher Gegenstand lackiert werden muss – immer das passende Produktsystem für ein perfektes Ergebnis zur Hand haben“, bemerkt Andrew Moody abschliessend.

Weitere Informationen zu Spies Hecker finden Sie unter www.spieshecker.ch und folgen Sie Mercedes-AMG Petronas Motorsport unter www.mercedesamgF1.com.

Über Spies Hecker

Spies Hecker, eine globale Reparaturlackmarke von Axalta, entwickelt optimale, praxisorientierte Lösungen, welche die Arbeit in Lackierbetrieben erleichtern und effizienter machen. Mit hochwertigen Produktsystemen, kundenspezifischer Beratung und massgeschneidertem Training ist die aus Köln, Deutschland, stammende Lackmarke seit über 135 Jahren ein starker Partner des Lackierhandwerks. Spies Hecker zählt zu den international führenden Autoreparaturlackmarken und ist in über 75 Ländern aktiv.

Spies Hecker – näher dran!

  • thumbnail PR Photo - More than a car (1) (jpg | 2.53 MB)
  • thumbnail PR Photo - More than a car (2) (jpg | 2.88 MB)
  • thumbnail PR Photo - More than a car (3) (jpg | 1.86 MB)
  • thumbnail PR Photo - More than a car (4) (jpg | 2.90 MB)